FANDOM


Arianna Barde ist ein Hauptcharakter im Spiel Professor Layton und der Ruf des Phantoms. Mit ihrem kleinen Bruder Tony lebt sie in der Villa Barde in Misthallery. Sie stammt aus der wohlhabenden Familie von Evan Barde und ist außerdem sehr gut mit Luke befreundet.

Persönliches

Nach dem mysteriösen Tod ihres Vaters Evan Barde sind sie und ihr Bruder sehr einsam und Arianna entwickelt eine Abneigung gegen fremde Menschen. In Wirklichkeit ist sie jedoch ein freundliches, kluges und sehr selbstständiges Mädchen.

Schon zu Lebzeiten ihres Vaters konnte sie gut Klavier und Okarina spielen. So spielte sie zum Beispiel die Flöte des Phantoms, um Lagunia zu besänftigen. Am Ende des Spiels wird außerdem deutlich, dass sie in Luke verliebt ist.

Biografie

Vorgeschichte

PL4 Ariannas erstes Treffen

Lukes erste Begegnung mit Arianna

Einst lebte die Familie Barde in der größten Villa Misthallerys und lud auch die befreundete Triton-Familie zu einer Party ein. Dort lernte Arianna Luke kennen und kurz darauf wurden sie Freunde.

Sie verschwieg jedoch vorerst, dass sie eine unbekannte, schwere Atemwegserkrankung hatte, die voraussichtlich tödlich enden wird.

Der Tod ihres Vaters hatte sie sehr tief getroffen. Sie brach den Kontakt mit Luke ab und zog sich mit ihrem Bruder allein in die Villa Barde zurück. Auch alle Angestellten, u. a. Beth wurden entlassen. Neben Tony hatte sie nur noch Kontakt zu dem weiblichen Meereswesen Lagunia. Bald wurde diese ihr einziger Freund, den sie an sich heranließ.

Als der Bergbauroboter zum ersten Mal die Stadt angriff, versuchte Arianna die aufgebrachte Lagunia mit ihrer Okarina zu beruhigen. Diese Melodie wurde zum „Ruf des Phantoms“. Ihr Klang verbreitete sich vom Barde-See durch die ausgedienten Rohre überall in Misthallery.

Tony, der den Dorfbewohnern genau so misstraute wie seine Schwester, setzte das Gerücht in die Welt, sie sei eine Hexe, um sie zu schützen. Seine „Hexenmale“ und die Furcht vor der „Unheilshexe“ in Misthallery ließen jedoch Arianna selbst glauben, sie sei verflucht.

Der Ruf des Phantoms

Ariana

Arianna als „Unheilshexe“

Entsprechend abweisend reagiert sie Luke und den anderen, die ein Jahr später bei der Villa ermittelten, gegenüber, trotz der Tatsache, dass sie ihn kannte. Gleich nach ihrer Ankunft lässt sie sie vom Gärtner Seamus aus der Villa verweisen. Außerdem behauptet sie, sie wisse nichts über die Flöte des Phantoms.

Obwohl Professor Layton ihr beim zweiten Besuch die Wahrheit über Tonys Taten sagt, vertraut sie ihnen immer noch nicht. Sie weiß wohl, dass sie dann Lagunia finden würden und hat Angst, sie könnten sie für das Phantom halten.

Beim dritten Treffen mit der Layton-Gruppe zeigt Arianna ihnen Lagunia. Als sie erfährt, dass Lagunia und sie nicht verdächtigt werden, vertraut sie Layton und den anderen und will sich endlich öffnen. Dann schlägt unerwartet Polizeipräsident Levin Jakes zu, der Arianna und Lagunia für die Phantomschäden verantwortlich macht.

Auf dem Großen Platz wird sie von Jakes der Öffentlichkeit als Schuldige hinter dem Phantom präsentiert, bis der Professor Jakes und Jean Descole enttarnt. Nach der Schlacht und Descoles Rückzug macht sie sich große Sorgen wegen Lagunias Verletzungen.

Sie, Tony, Professor Layton, Luke und Emmy werden von Lagunia zum Goldenen Garten geführt. Layton erkennt die einzigartig große Sauberkeit und Reinheit der Luft: Lagunia wollte Arianna hierherbringen, damit diese gesund werden kann. Schließlich kommt es zu einem bitteren Abschied, als Lagunia an ihren schweren Verletzungen stirbt.

YulakissesLuke

Arianna küsst Luke.

Auch von Luke muss sich Arianna später verabschieden, als er mit seinen Eltern Clark und Brenda Triton zurück nach London zieht, um den Professor als Lehrling zu unterstützen. Er versichert ihr, dass sie sich wiedersehen werden und sie gibt ihm zum Abschied einen Kuss auf die Wange.

Wie sie Luke bei der Verabschiedung mitteilt, kann sie sich den anderen nun wieder öffnen. Als Tony den Einwohnern gesteht, dass er für die Hexenmale verantwortlich ist, finden Arianna und er viele Freunde in Misthallery. Die meisten waren einfach nur besorgt um die Kinder, die in der Villa allein lebten.

Ariana und Tony besuchen Professor Layton

Beim Besuch in London

Emmy berichtet am Ende, dass Arianna nach einigen Monaten im Goldenen Garten völlig gesund wurde. Außerdem besuchten sie und ihr Bruder etwa drei Jahre später zusammen mit Clark und Brenda Triton den Professor, Luke und Flora Reinhold in London.

Zitate

  • »Ich bin eine Hexe. Ich bringe Verderben über all jene, die mir nahe sind. Bleibt ihr hier, so wird euch das Unglück ebenso einholen.«
  • »Erwachsene sind so langweilig. Findest du nicht auch? Sie sprechen immer nur von Politik. Oder über das Wetter!«
  • »Ich bin Arianna! Sollen wir Freunde sein? Willst du?«
  • »Was verstehst du schon? Du hast einen Vater und eine Mutter und beide leben noch! Und DU willst mich verstehen?«
  • »Ich verstehe, Professor Layton. Ich werde Ihnen alles sagen. Alles, was wir getan haben... Und was mit der Stadt geschehen ist...«
  • »Es stimmt... Lagunia kam uns oft besuchen. Auch wir waren ganz allein. Wir hatten nur einander... Unser Vater hatte ein Vermögen auf Kosten der Stadtbewohner gemacht. Und nachdem er gestorben war, wollte niemand mehr mit uns zu tun haben. Wir zwei... Wir hatten niemanden...«
  • »Ich wollte mich vor der Welt verschließen... mit meiner Krankheit als Vorwand. Jetzt weiß ich es. Nicht die anderen haben mich ausgegrenzt... sondern ich selbst war es.«
  • »Und du hattest recht... Ich habe Freunde. Und diese Erkenntnis verdanke ich nur dir.«

„Heilung“ (Episode)

  • »Lagunia... Dank dir sind wir und die Menschen von Misthallery wieder vereint. Ich fühle mich nicht mehr krank und kann stundenlang durch die Stadt spazieren, ohne müde zu werden. Ich hätte nie an dir zweifeln dürfen. Ohne dich und Luke hätte ich nie bemerkt, dass wir im Grunde nie allein waren. Ich danke dir aus tiefstem Herzen... Meine liebe Lagunia...«

Rätsel

Bei Arianna gibt es keine Rätsel.

Profil

Nach dem plötzlichen Tod von Ariannas Vater zog sich das geistreiche Mädchen vollkommen aus der Öffentlichkeit zurück und ist Misthallerys Bewohnern nur noch als „Unheilshexe“ bekannt. Sie neigt zu voreiligen Urteilen.

Synchronsprecher

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.