FANDOM


Chappy ist ein Londoner aus Professor Layton und der Ruf des Phantoms und Kurator im Kensington-Museum.

Persönliches

Trotz seiner ausgezeichneten Sprachkenntnisse redet er die meiste Zeit wie eine Katze. Das liegt daran, dass er Katzen sehr gerne hat. Duncan, der ihn sehr gut kennt, sagt, dass er nur außerhalb der Arbeit normal spricht.

Geschichte

Der Ruf des Phantoms

Emmy Altava befragt ihn im ersten Stockwerk des Museums, als sie nach Inspektor Clamp Grosky sucht. Zuerst wundert sie sich über seine seltsame Ausdrucksweise, doch schnell findet sie heraus, wie sie mit ihm umgehen muss. Er erzählt ihr daraufhin, dass der Inspektor mit einem Kriminellen, den er gejagt hat, versehentlich viele Ausstellungsstücke zerstört hat und danach wieder verschwand.

Das Vermächtnis von Aslant

Wie Dr. Clark Triton erwähnt, hat Chappy eines der Aslant-Artefakte, das nach Diebstählen von Targent von Kommissar Leonard Bloom zurückgeholt wurde, mit alten Fotos verglichen und es so als Fälschung identifiziert.

Rätsel

Folgendes Rätsel kann man bei Chappy lösen:

Profil

Chappy, Kurator des Museums, hat derart viel Zeit mit Katzen verbracht, dass es scheint, er habe zu sprechen verlernt. In Wahrheit weiß er sich exzellent auszudrücken und hat viel zu erzählen.

Wissenswertes

  • Er ist fälschlicherweise in der Rückblende vom Tod Evan Bardes zu sehen, was nahelegt, dass er ursprünglich als Bewohner von Misthallery geplant war.

Name

  • „Chappy“ ist im Englischen ein Spitzname (im Sinne von „kleines Kerlchen“), was eine Anspielung auf sein haustierartiges Benehmen ist.

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.