FANDOM


Farbenfrohe Formen ist das 38. Rätsel aus Professor Layton und die Maske der Wunder.

Frage

Frage

Der Lehrer fragt einen Schüler:

„Diese fünf Formen wurden alle aus zwei L-förmigen Papierteilen gebildet. Keine ist durch Drehen oder Spiegeln einer anderen entstanden, aber alle fünf haben eine Gemeinsamkeit. Kannst du mit diesen zwei L-Stücken eine Figur legen, die ebenfalls dieses Merkmal aufweist?“

Verschiebe und drehe die Teile und lege eine sechste Form, welche das mysteriöse Merkmal der anderen teilt.

PL5-038frage


Tipps

Auf den ersten Blick scheinen die fünf Figuren herzlich wenig miteinander gemein zu haben.

Übersieh doch einfach mal die Tatsache, dass sie aus mehreren Teilen bestehen, und konzentriere dich jeweils auf das Gesamtbild.

Jede Form ist flach, aber man könnte sie auch so falten, dass sie Tiefe erhält.

Was, wenn man die beiden L-Stücke zusammenfügen und an den Kanten der Segmente entlang auffalten würde?

Aus jeder der Figuren kann ein normaler Würfel mit sechs Seiten gefaltet werden.

Es gibt nur sechs Möglichkeiten, aus zwei C-Stücken wie diesen einen Würfel zu falten, ohne dabei gespiegelte oder gedrehte Varianten zu zählen.
Fünf davon siehst du hier schon - wie würde denn die sechste aussehen?

Hier der letzte Tipp:

Lege die zwei Stücke so, dass sich ein Treppenmuster bildet, mit genau zwei Papierquadraten pro Reihe.

Na, wie sieht das aus?

Antwort

Richtige Antwort
PL5-038antwort

Ganz famos!

Alle Formen stellen aufgefaltete Würfel dar. Deshalb würde jede Lösung übrigens auch gespiegelt funktionieren.


Wissenswertes

  • Nach der Rätsel-Nummerierung hat die japanische Version ein anderes Rätsel, siehe „Suizokukan no Nazo“.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.