FANDOM


»Greymoor. Die Gegend ist wunderschön, aber Greymoors Ruf als Unglücksdorf zieht Besucher nicht gerade an. Meiner Meinung nach liegt ein außergewöhnliches Geheimnis hier verborgen.«
Fischhafen Greymoor

In Greymoor

Greymoor ist ein Fischerdorf am Bergsee Loch Greymoor und der zweite Ort, den Professor Layton, Luke, Emmy, Professor Locklair und Aurora in Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant besuchen. Der Loch Greymoor wird im weiten Umkreis als „Unglückssee“ gefürchtet, da viele Flugzeuge in der Nähe abstürzen.

Geschichte

Vorgeschichte

Im See wurde vor 1,2 Millionen Jahren von der Aslant-Zivilisation die Kuppel von Aslant errichtet, als Teil einer Prüfung, die sie an kommende Kulturen stellten. Durch Strahlungen dieser Ruine wurden später die vielen Flugzeugabstürze verursacht.

Das Vermächtnis von Aslant

Während die Gruppe das Kommandoschiff von Targent verfolgt, in dem Aurora entführt wird, stürzen Professor Layton, Luke und Aurora über einem Wald in der Nähe von Greymoor ab. Dabei werden die beiden von Aurora getrennt, während Desmond, Emmy und Raymond auf dem See Loch Greymoor notlanden müssen. Der Professor und Luke treffen im Wald am Loch Greymoor ein Eichhörnchen namens Hasel, mit dem sich Luke anfreundet.

Nachdem sie Aurora, die verloren gegangen war, gefunden haben, stellt sich heraus, dass das auf den ersten Blick unscheinbare kleine Fischerdorf in Wirklichkeit in Verbindung mit der Aslant-Kultur steht, denn Aurora erhebt die Ruine der Aslanti aus dem See. Im Inneren dieser leicht moosbedeckten Ruine finden sie eine große runde Kammer, die Kuppel von Aslant, in der ein steinerner Steg über das Wasser am Boden zu einer runden Steinkonstellation führt. Als Aurora dort aslantische Beschwörungsformeln murmelt, leuchten aslantische Inschriften an den Wänden blau auf. Diese zeigen, wo auf der Welt Aurasteine verblieben sind. Daraufhin beschließt die Gruppe, um die Welt zu reisen und die fünf Aurasteine zu suchen.

Später kommt die Gruppe wieder, um durch die Kuppel den Aufenthaltsort des fünften Aurasteins zu bestimmen. So brechen sie von hier aus nach Targentis auf.

Aufbau

Die Häuser des Dorfes sind alle fast direkt um das Seeufer herum angeordnet, sodass es sich über eine lange Distanz am See entlang streckt. Deshalb gibt es dort auch einige Stege und Brücken, die über das Wasser führen. Am Rande des Dorfes gibt es einen Bahnhof. Auf einem Hügel am Ufer steht ein kleiner Leuchtturm.

Am westlichen Rand des Dorfes befindet sich der Wald, am nordöstliochen Rand gibt es eine Eisenbahnbrücke, die entlang des Sees zum Bahnhof führt. Der Zug fährt vorbei an einem großen Hügel im Wind, von dem aus man einen guten Blick über die gesamte Landschaft bekommt. Dort ist das Wasser an einigen Stellen gefroren, sodass man auf den See zur Ruine gehen kann.

Beschreibung im Spiel

»Eine Ortschaft am Ufer des Loch Greymoor. Sie ist berühmt für frischen Fisch und zahlreiche Abstürze von Flugzeugen.«

Bewohner

Folgende Personen leben in Greymoor:

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.