FANDOM


Hasentheater

Das Hasentheater ist ein Minispiel in Professor Layton und die Maske der Wunder. Hier trainiert Luke einen Hasen, das bei Confetti, dem Zirkusdirektor des Zirkus Glitzerstern, in Ungnade gefallen ist, für den Auftritt in der Manege. Man kann mit dem Hasen auch „plaudern“.

Das Spiel

Dieser Artikel ist ungenau und enthält eventuell Fehler. Du kannst dem Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.


Weitere Infos: Spielprinzip, Regeln

Der Hase muss Aktionen durchführen die zur Handlung im Drehbuch passen. Der Zirkusdirektor entscheidet ob sie akzeptabel war oder nicht.

Jedes leere Feld in der Geschichte muss mit einer Aktion belegt werden. An einigen Stellen gibt der Zirkusdirektor auch Tipps, wie die Schlüsselszenen gespielt werden sollen. Das Stück ist erst gemeistert, wenn der Zirkusdirektor mit der Darbietung des Hasen zufrieden ist.

Aktionen

Aktion Erhalt
Hasentheater-Jubel Jubel Nach dem Erhalt des Hasentheaters
Hasentheater-Spazieren Spazieren
Hasentheater-Tänzeln Tänzeln
Hasentheater-Handstand Handstand
Hasentheater-Schmollen Schmollen
Hasentheater-Flüchten Flüchten
Hasentheater-Schock Schock
Hasentheater-Unruhe Unruhe
Hasentheater-Zittern Zittern
Hasentheater-Wackeln Wackeln Trainieren: Hinterteil 3-4 mal streicheln.
Hasentheater-Verlegenheit Verlegenheit Nachdem man Theaterstück 2 aufgeführt hat.
Hasentheater-Spähen Spähen
Hasentheater-Stampfen Stampfen
Hasentheater-Sorge Sorge
Hasentheater-Torkeln Torkeln Nachdem man Theaterstück 1 aufgeführt hat.
Hasentheater-Gequassel Gequassel Nachdem man Theaterstück 1 aufgeführt hat.
Hasentheater-Graben Graben Trainieren: 2-3 Mal am Rand tippen.
Hasentheater-Herumkugeln Herumkugeln Trainieren: Auf den Rücken tippen. (Gedrückt halten!)
Hasentheater-Geistesblitz Geistesblitz Nachdem man Theaterstück 3 aufgeführt hat.
Hasentheater-Wutanfall Wutanfall Trainieren: Die Brust von links nach rechts streicheln. (Nachdem man Theaterstück 3 aufgeführt hat.)
Hasentheater-Plumpsen Plumpsen Trainieren: Die Brust für eine Sekunde halten und nach unten ziehen (Nachdem man Theaterstück 3 aufgeführt hat.)
Hasentheater-Herumwirbeln Herumwirbeln Trainieren: Die Brust für eine Sekunde halten und nach oben ziehen. Danach die Brust seitwärts streicheln. (Nachdem man nach Theaterstück 3 mit dem Hasen plaudert.)
Hasentheater-Schleichen Schleichen Nachdem man Theaterstück 4 aufgeführt hat.
Hasentheater-Tanz Tanz Trainieren: Die Brust für eine Sekunde halten und nach oben ziehen. Abschließend vom Kopf bis zum Bauch streicheln. (Nachdem man Theaterstück 4 aufgeführt hat.)
Hasentheater-Hasentritt Hasentritt Trainieren: Die Brust für eine Sekunde halten. Danach nach oben ziehen. Abschließend 2-3 Mal am Rand tippen. (Nachdem man Theaterstück 4 aufgeführt hat.)
Hasentheater-Sprung Sprung Trainieren: 2-3 Mal am Rücken tippen. (Nachdem man Theaterstück 5 aufgeführt hat.)
Hasentheater-Panik Panik Trainieren: Die Brust für eine Sekunde halten und nach oben ziehen. Abschließend 2-3 Mal am Bauch tippen. (Nachdem man Theaterstück 5 aufgeführt hat.)
Hasentheater-Breakdance Breakdance Trainieren: Den Kopf gedrückt halten. Danach nach unten ziehen. Abschließend den Rücken seitwärts streicheln. (Nachdem man nach Theaterstück 5 mit dem Hasen plaudert.)

Theaterstücke

01 Sonnenblumen im Sturm
Beschreibung: „Als unser Hase eines Tages gemütlich durch den Wald hoppelt, geschieht etwas Seltsames...“
Es war ein heißer, sonniger Tag und unser Hase begab sich auf einen Spaziergang in den Wald.
Er kam nicht weit, da verdunkelten auf einmal Wolken den Himmel. Kurz darauf hörte er grollenden Donner.
Unser Freund flüchtete sich schnell ins Unterholz, als plötzlich ein Blitz einen nahe stehenden Baum traf.
Der verschreckte Mümmelmann flitzte, so schnell seine Läufe ihn tragen konnten, aus dem Wald heraus.
Der Angsthase rannte, bis ihm auffiel, dass es zu regnen aufgehört hatte und er inmitten hoher Sonnenblumen stand.
Nach dem Riesenschreck freute er sich umso mehr, hier gelandet zu sein. So viele leckere Sonnenblumenkerne!
Lösung: Hasentheater-SpazierenHasentheater-ZitternHasentheater-SchockHasentheater-FlüchtenHasentheater-UnruheHasentheater-Jubel
Spazieren, Zittern, Schock, Flüchten, Unruhe, Jubel
02 Wenn Hase zweimal klingelt
Erhalt nach: Rätsel 021: Bunte Nachbarschaft
Beschreibung: „Ein Posthase hat viel zu tun - alle Waldbewohner wollen ja ihre Briefe bekommen.“
Unser Mümmelmann stellt im Wald die Post zu.
Er liebt seine Arbeit, denn bei seinem täglichen Waldrundgang sieht er all seine Freunde.
Das frühe Aufstehen missfällt ihm allerdings gewaltig und er verschläft regelmäßig...
Aber selbst an Tagen, an denen unser Hoppel verschläft, stellt er die Post noch rechtzeitig zu.
Es ist schon ein wenig riskant...
...aber Karotte sei Dank kennt er einen geheimen Gang, der ihn überall im Wald hinführt!
Der heutige Postsack ist bis zum Rand gefüllt mit Briefen und Postkarten. Besser, unser Langohr sputet sich!
Lösung: Hasentheater-JubelHasentheater-SchockHasentheater-WackelnHasentheater-ZitternHasentheater-TänzelnHasentheater-Spazieren
Jubel, Schock, Wackeln, Zittern, Tänzeln, Spazieren
03 Das verlorene Eichhörnchen
Erhalt nach: Rätsel 046: Pizzapatzer
Beschreibung: „Unser vergnügter Hoppler trifft ein kleines Eichhörnchen, das sich verlaufen hat. Hilft er ihm?“
Eines Tages war Herr Hase unglaublich gut gelaunt. Kein Wunder: Er hatte sich gerade ein noch warmes Sesambrötchen gekauft, auf das er sich freute. Als er frohen Mutes so vor sich hin hüpfte, stolperte er über ein weinendes Eichhörnchen. Wo kam das Kleine bloß her? Unser Hase redete beruhigend auf es ein, aber er vermochte es nicht zu trösten. „Mit ein paar Kunststückchen kann ich das arme Kind bestimmt wieder aufmuntern“, dachte Herr Hase. Aber es nützte nichts. Erst mit dem leckeren Sesambrötchen ließ sich das Nagerkind endlich zur Ruhe bringen. Als es sich wieder beruhigt hatte, verriet es unserem Hasen, wo es wohnt, und dieser brachte es heim zu seiner Mutter. Doch sein Brötchen war nun verputzt. Traurig ließ er seine Löffel ängen und machte sich auf den Heimweg... Da eilte die Mutter des Eichhörnchens herbei und gab dem hilfsbereiten Hasen als Dank einen riesigen Karottenkuchen!
Lösung: Hasentheater-JubelHasentheater-VerlegenheitHasentheater-GequasselHasentheater-SorgeHasentheater-HerumkugelnHasentheater-SpähenHasentheater-GrabenHasentheater-SchmollenHasentheater-Schock
Jubel, Verlegenheit, Gequassel, Sorge, Herumkugeln, Spähen, Graben, Schmollen, Schock
04 Der Abend vor dem Waldfest
Erhalt nach: Rätsel 050: Katzensolitär
Beschreibung: „Am Abend vor dem Waldfest hat Herr Hase anderes im Sinn, als früh ins Bett zu gehen...“
Das große Waldfest, bei dem sich alle Waldbewohner zum herzlichen Feiern treffen, stand vor der Tür. Unser Hase war vor Aufregung ganz durcheinander! „Nur noch einmal schlafen bis zum Waldfest!“ Er hüpfte hin und her, bis er es nicht länger aushalten konnte, und beschloss, seinen Freund Hörnchen zu besuchen. Nachdem sie sich ausgemalt hatten, wie viel Spaß sie haben würden, ging er bei seinem Kumpel Biber vorbei. Die zwei amüsierten sich prächtig und es war bereits dunkel, als der Hase aufbrach. Da begegnete er Frau Eule. Sie konnte die Feier genauso wenig erwarten, und so unterhielten sich beide bis spät in die Nacht darüber. Nach dem ganzen Geplauder war es nicht verwunderlich, dass Mümmelmann erst nach Mitternacht zu Bett ging. Er verfiel in einen tiefen Schlummer voller aufregender Waldfestträume. Unser Karnickel war äußerst erschöpft von den Besuchen und sein Schlaf war entsprechend tief und ausgiebig. Am nächsten Morgen schien die Sonne und die Vöglein zwitscherten. Herr Hase fuhr erschrocken aus seinem Schlaf auf. Er sah auf die Uhr und ihm sträubten sich die Barthaare! Es war viel zu spät! Er hatte verschlafen! Oh nein, das Waldfest! Er stürzte hinaus, um den Spaß nicht zu versäumen, aber als er beim Fest ankam, war bereits alles vorbei! Wie peinlich das unserem Schlappohr doch war. Vor lauter Vorfreude hatte es die Festlichkeiten glatt verschlafen! Und deswegen, liebe Freunde: Weckt niemals schlafende Hunde, aber schlafende Nagetiere jederzeit!
Lösung: Hasentheater-JubelHasentheater-TänzelnHasentheater-HerumwirbelnHasentheater-SpazierenHasentheater-GequasselHasentheater-PlumpsenHasentheater-SchockHasentheater-SorgeHasentheater-FlüchtenHasentheater-Wutanfall
Jubel, Tänzeln, Herumwirbeln, Spazieren, Gequassel, Plumpsen, Schock, Sorge, Flüchten, Wutanfall
05 Zu Hause ist’s am besten
Erhalt nach: Rätsel 061: Summenschloss
Beschreibung: „Nachdem Herr Hase das neue Domizil seines Cousins gesehen hat, will er auch ein neues Zuhause.“
Es war ein ganz gewöhnlicher Tag im Wald. Herr Hase folgte der Einladung seines Cousins Flauschi, der vor Kurzem einen neuen Bau im Wald bezogen hatte. Als unser kleiner Hoppel Flauschis nigelnagelneuen Bau sah, wurde er ganz neidisch. Er wollte genau so einen! Sein Heim sollte das Beste des Waldes werden. Vorher wollte er aber noch die Wohnungen seiner Freunde inspizieren. „Ein Bau nah am Fluss gelegen, so wie Biber einen hat, das wäre schön“, dachte das Schlappohr bei sich. „Oder ganz was Anderes: Ein luftiges Heim in der Baumkrone, wie Hörnchen eines hat!“ „Oder eine noch viel größere Höhle, wie bei Herrn Bär, das wäre fein. Die würde all meinen Freunden Platz bieten!“ Während er durch das Gehölz spazierte, dachte unser Hoppler über all dies nach. Er war noch ganz in Gedanken vertieft, als er seiner Nachbarin Frau Eule auf dem Waldweg begegnete. Frau Eule hörte sich Langohrs Misere besonnen an und schüttelte danach energisch ihren gefiederten Kopf. Sie sagte: „Alle Waldbewohner haben schöne, ganz unterschiedliche Domizile, aber meines ist mir doch das Liebste.“ Herr Hase dachte über ihre Aussage nach und plötzlich fiel es ihm wie Schuppen von den Augen! Er war so neidisch auf die Behausungen seiner Freunde, dass er vergessen hatte, wie bequem doch der eigene Bau war! Er verstand, dass ein jeder so leben soll, wie es für ihn am besten ist. Plötzlich wollte er nur noch in sein behagliches Heim. Mit dieser wertvollen Lektion hoppelte er nach Hause.
Lösung: Hasentheater-TänzelnHasentheater-StampfenHasentheater-UnruheHasentheater-JubelHasentheater-WackelnHasentheater-TanzHasentheater-SpazierenHasentheater-GequasselHasentheater-GeistesblitzHasentheater-SchockHasentheater-Flüchten
Tänzeln, Stampfen, Unruhe, Jubel, Wackeln, Tanz, Spazieren, Gequassel, Geistesblitz, Schock, Flüchten
06 Der böse Wolf
Erhalt nach: Rätsel 070: Die kleine Ameise
Beschreibung: „Herr Hase erteilt einem bösen Wolf eine gehörige Lektion.“
Vor langer, langer Zeit, da lebte tief im Wald ein Wolf namens Kuno. Am liebsten spielte der Wolf den anderen Waldbewohnern Streiche, wenn diese gesellig beisammen waren. Eines Tages ward es Herrn Hase zu bunt und er beschloss, dem frechen Kuno eine Lektion zu erteilen. Ein Plan war schnell ersonnen und das Langohr begann, unbemerkt von allen anderen, ein tiefes Loch auszuheben. Am nächsten Morgen... Das Schlappohr schlich sich behutsam von hinten an Kuno heran, während dieser sich am Flusswasser labte. Da stieß Hase ihn mit voller Wucht in das kalte Nass! Kuno war von dieser Aktion nicht gerade begeistert. Auch, dass alle Tiere ihn auslachten, fand er gar nicht toll. Nass bis auf die Knochen wurde Kuno richtig böse und lief hinter Herrn Hase her, um sich diesen vorzuknöpfen. Kuno im Nacken rannte Hoppel so schnell er konnte zu der bestimmten Stelle im tiefen, dunklen Wald. Er nahm Anlauf und sprang in hohem Bogen über die gut getarnte Fallgrube. Kuno, der dicht hinter ihm war, setzte eine Pfote auf die Grasfläche und landete unsanft in dem dunklen Loch, welches unser Karnickel extra für ihn vorbereitet hatte! Kuno saß nun in der Falle. Genau, wie Herr Hase es geplant hatte. So sehr er auch versuchte, sich zu befreien, das Loch war einfach zu tief. Herr Hase beugte sich vor, um den vor sich hin wimmernden Wolf zu konfrontieren. Kuno sah ein, dass sein Verhalten die anderen gegen ihn aufgebracht hatte und entschuldigte sich dafür. Er versprach, von nun an ein vorbildlicher Wolf zu sein und sie mit seinen Streichen zu verschonen. Von jenem Tage an nahmen die Waldbewohner Kuno in ihren Kreis auf und spielten mit ihm. Und was lernen wir daraus?! Sei nett zu anderen, denn dann werden auch diese nett zu dir sein!
Lösung: Hasentheater-SchockHasentheater-GrabenHasentheater-SchleichenHasentheater-HasentrittHasentheater-WackelnHasentheater-SorgeHasentheater-FlüchtenHasentheater-SprungHasentheater-SpähenHasentheater-UnruheHasentheater-StampfenHasentheater-GequasselHasentheater-Tanz
Schock, Graben, Schleichen, Hasentritt, Wackeln, Sorge, Flüchten, Sprung, Spähen, Unruhe, Stampfen, Gequassel, Tanz
07 Mut zahlt sich aus
Erhalt nach: Rätsel 077: Touris in Not
Beschreibung: „In die friedliche Waldidylle dringt ein Jäger ein und scheucht Herrn Hase in eine hinterlistige Falle.“
Eines Tages im Wald... Unser Langohr hüpfte durchs Gehölz, als es Herrn Bär begegnete, der so aussah, als ginge es ihm gar nicht gut.Eigentlich fürchtete Herr Hase sich vor Herrn Bär, aber er nahm seinen ganzen Mut zusammen und sprach ihn an. Herr Bär erzählte, dass er sich eine Tatze an einer Bärenfalle verletzt hatte, die ein Mensch ausgelegt hatte. Hoppel wollte helfen und eilte zu dem klügsten Waldbewohner, den er kannte: der altehrwürdigen Frau Eule. Sie sagte ihm, wo er Kräutermedizin bekommen konnte, um Herrn Bärs Wunde zu verarzten. Das Schlappohr besorgte die Kräuter und rannte damit zum verletzten Bären. Nach der Behandlung ging es Herrn Bär gleich viel besser. Er bedankte sich ganz lieb und ging nach Hause. Einige Tage später... Unser Karnickel hoppelte fröhlich und nichts ahnend durch die Gegend, als es plötzlich einen Jäger erblickte! Der Langzahn floh so schnell wie er nur konnte, aber der Jäger blieb ihm bis zum Fluss dicht auf den Fersen. Da Herr Hase nicht schwimmen kann, glaubte er sich in der Falle. „Nun ist es um mich geschehen“, dachte er. Plötzlich erschien ein Bär. Er schubste den Hasen kräftig zur Seite, brüllte laut und verscheuchte so den Jäger. Es war der Bär, dessen Tatze unser Schlappohr verarztet hatte! Er war zurückgekommen, um sich für das entgegengebrachte Mitgefühl und die Hilfe zu bedanken. Seit dieser Zeit sind Herr Bär und Herr Hase die dicksten Freunde! Und alle lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage.
Lösung: Hasentheater-TänzelnHasentheater-GequasselHasentheater-StampfenHasentheater-SchmollenHasentheater-SorgeHasentheater-GrabenHasentheater-VerlegenheitHasentheater-SchockHasentheater-FlüchtenHasentheater-ZitternHasentheater-HerumkugelnHasentheater-TorkelnHasentheater-Tanz
Tänzeln, Gequassel, Stampfen, Schmollen, Sorge, Graben, Verlegenheit, Schock, Flüchten, Zittern, Herumkugeln, Torkeln, Tanz
08 Hier steppt der Hase
Erhalt nach: Rätsel 085: Banditenzahlen
Beschreibung: „Frage nicht, ob Tier tanzen können. Frage vielmehr, wie gut sie dabei aussehen!“
Die Tiere lebten glücklich und zufrieden in ihrem kleinen Wald. Herr Hase war dabei keine Ausnahme. Auch er lebte im Wald und es gefiel ihm prächtig dort mit seinen Freunden. Gegen die gelegentlich aufkommende Langeweile ließen sie sich immer etwas Neues einfallen. So veranstalteten sie eines Tages ein Tanzturnier, um den besten Tänzer unter ihnen zu ermitteln. Das war Schlappohrs Chance, endlich seine Herzdame zu beeindrucken. Zu Hause übte er die ganze Nacht seine Tanzfertigkeiten. Am nächsten Tag... Vor einem großen Publikum stellten die Teilnehmer ihr Können zur Schau. Nervös suchte Herr Hase die Menge nach seiner Traumhäsin ab. Endlich war er an der Reihe, aber vor lauter Aufregung war er ganz aufgelöst. Er nahm all seinen Mut zusammen und tanzte sich die Nervosität von der Seele. Die tierische Menge verfolgte gespannt jede seiner Bewegungen. Wedel, wackel! Langzahns Hüftschwung zog alle in seinen Bann. Ui, der Lauf auf den Vorderpfoten war ein bisschen wacklig, aber immer noch beeindruckend! Toll! Vor Staunen schnappte das Publikum nach Luft, als Langzahn auf der Bühne herumwirbelte! Und dann ein wenig Akrobatik! Perfekt war es nicht, aber das störte keinen. Und zu guter Letzt eine kleine Breakdance-Einlage! Die Menge tobte, als Herr Hase mit seinem Tanz fertig war. Unser erfolgreicher Hase hatte zudem auch das Herz seiner Angebeteten im Sturm erobern können! Doch mehr dazu ein andermal!
Lösung: Hasentheater-GrabenHasentheater-UnruheHasentheater-VerlegenheitHasentheater-FlüchtenHasentheater-SorgeHasentheater-SpähenHasentheater-ZitternHasentheater-HasentrittHasentheater-WackelnHasentheater-HandstandHasentheater-TanzHasentheater-PanikHasentheater-BreakdanceHasentheater-Herumwirbeln
Graben, Unruhe, Verlegenheit, Flüchten, Sorge, Spähen, Zittern, Hasentritt, Wackeln, Handstand, Tanz, Panik, Breakdance, Herumwirbeln
09 Tragik im Schnee
Erhalt nach: Rätsel 116: Riesenraterei
Beschreibung: „Hoppel wandert auf der Suche nach einer sagenhaften Blume tief in den Wald hinein.“
Es war einmal ein kleiner, schwer kranker Junge. Bisher hatte er seine Tage damit verbracht, traurig aus seinem Schlafzimmerfenster zu schauen. Eines Tages erblickte der Junge unseren Hasen, welcher den Blick erwiderte. Trotz seiner schüchternen Art hatte Langohr immer ein Lächeln auf seiner Schnauze, was dem Jungen auffiel. Die beiden freundeten sich an und Herr Hase besuchte den kleinen Jungen fortan an jedem einzelnen Tag. Es ward Winter... Der Zustand des Jungen verschlechterte sich zunehmend, bis er nicht einmal mehr ans Fenster kommen konnte. Da hörte Hoppel vom Nektar einer seltenen Blume, der den Jungen zu heilen in der Lage sein sollte. Er musste diese Blume einfach finden! Das war leichter gesagt als getan, denn sie wuchs in einem entfernten, sehr gefährlichen Waldstück. Obwohl er sich der Gefahr bewusst war, nahm Hoppel all seinen Mut zusammen und betrat den finsteren Forst. Stundenlang streifte er auf der Suche nach der ominösen Pflanze durch den eisigen Wald. Gerade, als er aufgeben wollte, fand er ein Exemplar der seltenen Pflanze! Aber ihm blieb nicht mehr viel Zeit. Schnell hoppelte er den gefährlichen Weg zurück, um beizeiten zu seinem kranken Freund zu gelangen. Unglücklicherweise rutschte Herr Hase auf dem vereisten Weg aus und fiel einen steilen Abhang hinunter. Doch ihn konnte nichts stoppen: Unter Schmerzen raffte er sich wieder auf und kämpfte sich tapfer durch den Schnee. Später in dieser Nacht weckten den Jungen Schritte, die leise auf dem Schnee knirschten. Er schleppte sich zum Fenster, voller Hoffnung, den Hasen zu sehen, doch auf der Fensterbank lag nur eine Blume. Der Junge griff nach der Blüte und plötzlich erschien ein helles Licht, das ihn sanft umgab. Er wusste nicht, wie ihm geschah, doch auf einmal fühlte er sich gar nicht mehr elend und schwach. Am nächsten Tag suchte der Junge im Wald nach seinem pelzigen Freund, um ihm für die Heilung zu danken. Doch die Suche währte nicht lang: Herr Hase lag kraftlos im Schnee, zu erschöpft, um sich zu bewegen. Der Junge nahm ihn hoch und weinte, als sein Freund die Augen schloss. Doch Herr Hase sah glücklich aus. Traurig bettete er ihn zur letzten Ruhe und pflanzte eine Blume am Grab des aufopfernden Hasens. Es war genau die Blume, die ihn von seiner schweren Krankheit geheilt hatte. In diesem Moment landete eine Schneeflocke sanft auf seiner Hand. „Ich freue mich, dass es dir besser geht“, sprach zu ihm eine leise Stimme durch den Wind, der aufgekommen war. „Lass uns doch gemeinsam spielen, wenn es das nächste Mal schneit.“ Und bis zum heutigen Tage denkt der Junge beim ersten Schnee immer an seinen Freund zurück.
Lösung: Hasentheater-SpazierenHasentheater-WackelnHasentheater-TänzelnHasentheater-SchmollenHasentheater-GeistesblitzHasentheater-ZitternHasentheater-HasentrittHasentheater-SpähenHasentheater-JubelHasentheater-UnruheHasentheater-HerumkugelnHasentheater-TorkelnHasentheater-HerumwirbelnHasentheater-PlumpsenHasentheater-VerlegenheitHasentheater-Tanz
Spazieren, Wackeln, Tänzeln, Schmollen, Geistesblitz, Zittern, Hasentritt, Spähen, Jubel, Unruhe, Herumkugeln, Torkeln, Herumwirbeln, Plumpsen, Verlegenheit, Tanz
10 Der größte Schatz
Erhalt nach: Rätsel 126: Finde die 4!
Beschreibung: „Hase arbeitet hart, um alles winterfest zu machen, während Fuchs rumtrödelt.“
Den Waldbewohnern stand ein bitterer Winter bevor. Herr Hase war eifrig damit beschäftigt, sich auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. An einem Tag half er Hörnchen bei der Suche nach Nüssen für die Speisekammer. An einem anderen Tag pflückte er gemeinsam mit Herrn Bär wilde Beeren. Eigentlich gab es ständig etwas zu tun. Sogar Gras trocknete er, um es als Bettpolsterung zu verwenden. Der Fuchs hingegen hatte gar keine Lust, zu helfen und machte sich über die fleißigen Tiere lustig. Dann kam der Winter. Er war hart und eisig und zeigte kein Erbarmen mit den Waldbewohnern. Gut, dass Herr Hase Vorbereitungen getroffen hatte: In seinem Bau war es mollig warm und gemütlich. Eines Tages wagte sich unser Schlappohr zum Fluss und fand dort den Fuchs ganz verloren vor. Dem Hasen tat der zitternde Fuchs leid und er fragte ihn mitfühlend nach seinem Befinden. „Oh, Hase“, jammerte der Fuchs, „vor lauter Hunger kann ich mich nicht einmal mehr bewegen!“ „Ich flehte Hörnchen und Herrn Bär um Hilfe an, aber sie haben mich gar elendiglich zurückgelassen!“ In dieser Nacht... Unser Langohr machte sich Sorgen um den Fuchs und ging zurück zum Fluss, um nach ihm zu sehen. Der Fuchs lag noch an derselben Stelle und schluchzte herzzerreißend vor sich hin. Herr Hase hatte so viel Mitleid, dass er den Fuchs mit zu sich nach Hause nahm. Kameradschaftlich teilte er die Nüsse und Beeren, die er im Herbst mit so viel Mühe gesammelt hatte. Plötzlich klopfte es! Hoppel öffnete die Tür und vor ihm standen Hörnchen und Herr Bär. Sie hatten ebenfalls ein paar Vorräte mitgebracht, um mit dem Fuchs zu teilen! Der Fuchs war von ihrem Mitgefühl so überwältigt, dass er versprach, fortan genauso hart wie sie zu arbeiten. Langohr schaute von einem seiner pelzigen Freunde zum anderen und dachte sich... Das wichtigste im Leben ist weder ein großes Haus noch köstliches Essen... ...sondern wahre Freundschaft!
Lösung: Hasentheater-GrabenHasentheater-TänzelnHasentheater-SpazierenHasentheater-StampfenHasentheater-PlumpsenHasentheater-HandstandHasentheater-WackelnHasentheater-SorgeHasentheater-SchmollenHasentheater-GeistesblitzHasentheater-GequasselHasentheater-SchockHasentheater-JubelHasentheater-VerlegenheitHasentheater-Tanz
Graben, Tänzeln, Spazieren, Stampfen, Plumpsen, Handstand, Wackeln, Sorge, Schmollen, Geistesblitz, Gequassel, Schock, Jubel, Verlegenheit, Tanz

Wissenswertes

  • Je nachdem, für welchen Hasen sich der Spieler entscheidet, gibt es ein leicht verändertes Bild bei den Credits und bei den Icons für die Aktionen.

Galerie


Eine Diskussion beginnen Diskussionen über Hasentheater

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.