FANDOM


»Habt Ihr die geringste Ahnung, was es bedeutet, eine Hexe zu sein? Ich habe nie darum gebeten. ich wollte diese Kräfte nie, aber ich habe sie. Und jetzt stehe ich hier und flehe um mein Leben.«
Arcana und Nora

Arcana, die große Hexe

Hexen sind Antagonisten aus Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney, die im Hexengericht von Labyrinthia verurteilt werden. Die mächtigste Hexe ist Arcana.

Zwar tauchen am Anfang in Schwarz gehüllte, fliegende Figuren auf, die für Hexen gehalten werden, diese stellen sich jedoch als Schatten, Helfer der Hexen, heraus, die von einer Person befehligt werden, die sich die Große Hexe nennt.

Lebensweise

Einige Mädchen in Labyrinthia sind von Geburt an Hexen. Allein die Tatsache, eine Hexe zu sein wird, wird mit dem Tod bestraft, doch erst nachdem Hexerei begangen wurde, wird eine Hexe als solche enttarnt und verurteilt.

Um so eine Tat zu vollbringen, wird ein Talea Magica benötigt, in den sich zwei Juwelen stecken lassen, je für einen Zauber. Mit diesen kann man dann zum Beispiel Dinge in Gold verwandeln, einen Schatten rufen etc. Man braucht nur für jeden Zauber den passenden Stein und den passenden Spruch. Die Zauber sind im Buch Liber Magae aufgeführt.

Auflösung

Da in Wirklichkeit keine Zauberkräfte existieren, überwachen mittels Hypnose und spezieller Tücher (der Robe der Nacht) unsichtbar gewordene Schatten die Hexen immer auf Schritt und Tritt. Sie lassen, sobald der richtige Spruch gesagt wird, die Zauber mit speziellen Techniken geschehen. Die Opfer der Hexen, sowie die in den Prozessen „verbrannten“ Hexen selbst, werden dann zu neuen Schatten.

Mitglieder

Galerie

Taten

Mitglieder


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.