FANDOM


Jean Erlington ist eine Hexe aus Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney. Sie ist eine Bewohnerin von Labyrinthia, die sich als männlicher Butler des Alchemisten Léonard de Victoire ausgibt, und die wahre Täterin in Phoenix Wrights zweitem Hexenprozess, in dem es um dessen Ermordung geht.

Persönliches

Jean ist ein ihrem Meister treues Mädchen, da sie die Rolle eines Jungen sehr überzeugend spielt. Sie war jedoch so stark auf de Victoire angewiesen, dass sie ihm schließlich misstraute. Ansonsten ist sie ruhig, beherrscht und hilfsbereit.

Geschichte

Vorgeschichte

De Victoire und Erlington

Am Kamin des Alchemisten

Als Kind war ihre beste Freundin ein Tier, das sie versehentlich mittels Goldor vergoldete. Später wurde sie bei de Victoire aufgenommen, der ihre Identität als Hexe verschleierte, indem er behauptete, sie sei ein Junge.

Als der Glockenturm erschien, waren sie und ihr Meister anwesend. Kurz darauf schrieb dieser einen Brief an den Schöpfer, auf den Jean einige Blicke werfen konnte. Sie nahm an, er wolle darin ihre Identität aufdecken und entschied, den Brief zu stehlen. Das wollte sie tun indem sie ein Portal mit Goltor heraufbeschwor. Sie hatte ihm ein Schlafmittel in seinen Tomatensaft gemischt, den er jeden Abend zu sich nahm. Aber als sie ihn so schlafend da liegen sah überfiehl sie auf einmal eine böse Präsens und bevor sie wusste was sie tat umklammerten ihre Hände seinen Hals. Weil er sich nicht bewegte ließ sie nicht los. Sie dachte er bewege sich aufgrund des Schlafmittels nicht, doch er hatte nichts davon getrunken, denn wie sich herausstellte, war der Brief ein Abschiedsbrief und zum Zeitpunkt des Vorfalls hatte de Victoire bereits durch Gift Selbstmord begangen.

Professor Layton vs. Phoenix Wright: Ace Attorney

Phoenix Wright und Maya Fey treffen sie vor dem Haus des Alchemisten. Dort lässt sie die beiden herein, da sie auf der Suche nach der Wahrheit sind. Sie erzählt ihnen vom Glockenturm und lässt sie das Haus untersuchen.

Als die Große Hexe auftaucht und den Professor in Anwesenheit von Maya in Gold verwandelt, wittert sie ihre Chance, ihre wahre Identität endgültig zu verbergen. Sie wirft ihre Talea Magica nach dem Öffnen der Wand mit Goltor durch die entstandene Öffnung in den Raum, wobei sie jedoch das Goltor-Juwel an sich nahm und es in ein falsches Umbra-Juwel austauschte. So wird Maya als Täterin verdächtigt. Allerdings wollte sie das Verbrechen nicht Maya, sodern der anderen Hexe anhängen.

Im Prozess wird sie schließlich von Phoenix verdächtigt, ein Mädchen und auch eine Hexe zu sein. Sie ist bereits im Hexengericht anwesend und tritt in den Zeugenstand, um sich gegen die Anschuldigung, den Alchemisten ermordet zu haben, zu verteidigen. Dabei gesellen sich auch Vidian und Pia Post dazu. Ein Mädchen zu sein, gesteht sie zwar schon am Anfang, doch ihre Schuld verleugnet sie.

Schließlich kommt heraus, dass sie aber nicht komplett schuldig ist, weil de Victoire bereits tot war und Laytons Vergoldung einer anderen Hexe zu verdanken ist. Der Richter sowie Inquisitor Aloysius Flamberg bestehen allerdings trotzdem auf ihre Verbrennung, da sie dennoch eine Hexe ist und somit nach den Gesetzen Labyrinthias den Tod verdient. Da will sich Sophie de Narrateur für sie opfern, indem sie gesteht, Arcana zu sein. Obwohl diese Aktion schiefgeht, wird Jean nicht verbrannt, da Flamberg über Phoenix' Argumentation nachdenkt und sie vorerst nur einsperrt.

Als Phoenix, Sophie und Luke die Flammengrube erforschen wollen, treffen sie Jean im Gefängnis, wo sie die Ritter ablenkt, damit das Trio sich unbemerkt umsehen kann.

Zaubersprüche

Talea Magica

Jeans Talea Magica mit dem Stein für Goldor (Der ebenfalls vorhandene Stein für Umbra ist eine Fälschung.)

Jean Erlington beherrscht folgende Sprüche:
  • Goldor
  • Goltor

Zitate

  • »Zu seinen Lebzeiten hat der Meister vermittelt, wie wertvoll es ist, die Wahrheit der Natur zu erforschen. Wenn Ihr zwei ebenfalls die Wahrheit erforscht, stünde es seinen Lehren entgegen, nicht mit Euch zu kooperieren.«
  • »Mein Name ist Jean Erlington. Ich habe dem kürzlich verstorbenen Herrn de Victoire gedient. Wie ihr seht, trage ich die Kleidung eines Butlers, doch was die Verteidigung behauptet, ist richtig. Ich bin ein Mädchen.«

Rätsel

Bei Jean gibt es keine Rätsel.

Profile

Profil 1

Butler des Alchemisten. Nun für Residenz und Forschungen des Verstorbenen verantwortlich.

Profil 2

Butler des Alchemisten. Nun für dessen Besitztümer verantwortlich. In Wirklichkeit eine Frau!

Wissenswertes

Name

  • Ihr englischer Name Greyerl kommt vom Tee Earl Grey.

Synchronsprecher

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.