Fandom


Maron ist ein Charakter aus Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant. Er ist ein Chîtaque aus dem Chîtaque-Dorf und der Mann von Portabella. Er hat mehrere Söhne, der Älteste davon ist Knolle.

Persönliches

Maron ist aufgeregt und leicht abzulenken. Oft läuft er schnell durch den Wald. Außerdem kann er gut Gemüse hacken.

Geschichte

Professor Layton, Luke, Emmy, Professor Locklair und Aurora begegnen ihm, als sie im Chîtaque-Dorf ankommen, wo er scheinbar nur dummes Zeug redet, er in Wirklichkeit aber nur ein Witz von ihm für den Häuptling des Dorfes übt.

Auch er schafft es nicht mit dem Witz, er hätte Hand in seinen riesigen Haaren verloren, Hallimasch zum Lachen zu bringen.

Da er gut im Gemüsehacken ist, hilft er am Ende dem Professor dabei, eine Brille für den Häuptling zu basteln, indem er das dazu benötigte Holz hackt.

Wunder Weltweit

In einem Bericht der Wunder Weltweit wurde er für einen wandelnden Riesenpilz gehalten.

Zitate

  • »Es verschlingt mich bei lebendigem Leiiib! Kapieren Sie nicht? Ach, ich hab keine Zeit für sowas. Die Sonne geht gleich unter.«
  • »Mann-o-mann! Da kann man sich nur an den Kopf greifen! Was? Hmmm... Oh neiiin! Mein Haar! Es frisst meine Hand auf! Hiiilfe!!!«

Rätsel

Folgendes Rätsel kann man bei Maron lösen:

Profil

Ein etwas fahriger junger Herr, der sich sehr leicht ablenken lässt. Versuchte wochenlang erfolglos, den Häuptling zum Lachen zu bringen.

Wird bei seinen flotten Waldläufen bisweilen für eine tollwütige Morchel gehalten.

Wissenswertes

Name

  • Sein Name kommt vom Pilz Maronen-Röhrling, da er wie alle Chîtaque einen auf einem Pilz basierenden Namen hat.


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.