FANDOM


Nasrin ist ein Charakter aus Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant. Sie ist die Tempelweise der Stadt Al Somnia und ist die Großmutter von Mehri.

Persönliches

Nasrin ist die älteste und weiseste Frau in Al Somnia, weshalb sie den Tempel hütet. Angeblich war sie früher sehr schön, jetzt fehlen ihr jedoch einige Zähne, sie hat eine auffällige Nase und ist ziemlich klein. Sie kennt sich am besten mit der Legende des Phönix aus, worüber sie oft redet. Sie kann im Schlaf reden und sogar stehen, ohne dass ihr die Beine wehtun.

Geschichte

Genau wie die anderen Erwachsenen fiel sie nach Verzehr eines Pilzes bei einem Dorffest in einen tiefen Schlaf. Im Gegensatz zu ihnen blieb sie dabei jedoch stehen und redete auch noch im Schlaf.

Nach einer Woche kommen Professor Layton und seine Begleiter mit Umid zu ihr, um Informationen über das Heilmittel zu bekommen. Durch das, was sie im Schlaf sagt, können sie einen Mechanismus in Gang setzten, der ihnen bei der Ergründung der Geheimnisse der Stadt hilft.

Nach ihrer Erweckung schenkt sie der Gruppe zum Dank ein Phönixei. Dann lässt sie sie zu sich kommen und weiht sie in die Geschichte Al Somnias ein.

Rätsel

Folgendes Rätsel kann man bei Nasrin lösen:

Profil

Nasrin ist Tempelweise von Al Somnia und hütet die Legende des Phönix. Ihr Wissen ist nahezu unergründlich, allerdings lässt sie ihr Interesse an somniferen Pilzarten des Öfteren mal den Tag verschlummern

Sie soll früher eine wahre Schönheit gewesen sein.

Wissenswertes

Name

  • Ihr Name Nasrin (persisch ‏نسرین‎) ist ein weiblicher Vorname[1] mit der Bedeutung „wilde Rose“.
  • Außerdem passt der Name zu ihrer riesigen Nase.

Galerie

Einzelnachweise

  1. Namensherkunft von Nasrin


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.