FANDOM


Maruchino

Ein Popoño

Popoño ist das Maskottchen der Insel Isla Paloma aus Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant. Es ist eine eierförmige, den Aurasteinen der Aslanti nachempfundene Figur.

Geschichte

Der Brauch des Popoño wurde von einem gewissen Eduardo Popoño eingeführt, der einst auf Isla Paloma lebte und einen Aurastein in einer Höhle entdeckte, der ihm damals seinen Lebenswillen zurückgab.

Von da an wurde das originale Popoño unter den Bewohnern der Insel herumgereicht, um Frohmut zu verbreiten.

Frohmutreigen

Der Brauch des Popoño wird „Frohmutreigen“ genannt. Dabei muss das Popoño immer wieder von einem Inselbewohner an den nächsten (oder an einen Touristen) weitergegeben werden, wobei folgende Regeln zu beachten sind:

  • Geschlecht: Der Stein muss an eine Person anderen Geschlechts weitergegeben werden.
    • Männlich > Weiblich
    • Weiblich > Männlich
  • Familienstand: Der Stein muss an eine Person anderen Familienstandes weitergegeben werden.
    • Verheiratet > Unverheiratet
    • Unverheiratet > Verheiratet
  • Es muss immer nur eine der beiden oberen Regeln befolgt werden.

Wissenswertes

  • Es gibt auch essbare Popoño in verschiedenen Geschmacksrichtungen.
  • Über die Popoño-Tradition gibt es ein Buch: „Von Popoño bis Popoño“.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.