FANDOM


»Wir sind doch hier inmitten der Ödnis, die Sonne brennt, und selbst die kleinen Tierchen hier haben Hunger wie die Wölfe...«
Torrido

In Torrido

Torrido ist ein im Stil des Wilden Westens gestalteter Ort in Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant und befindet sich daher wahrscheinlich in Amerika. Hierbei handelt es sich um eine Goldgräberstadt inmitten einiger Berge mit vielen Minen, Tunneln und Schienen. Die Stadt wird des Öfteren vom großen Wolf El Rojo mit rotem Fell heimgesucht, weshalb viele sie verlassen haben und nur einige Mutige, wie Sheriff Flint, der sich in der Bostonius um Ordnung kümmert, zurückgeblieben sind.

Geschichte

Vorgeschichte

Vor Millionen von Jahren versuchten die Aslanti, die öde Gegend zu fruchtbarem Boden zu machen, schlugen jedoch fehl. Beim Angriff der Vasallen wurde hier ein Aurastein versteckt.

Als kleines Mädchen rettete Eleanor hier einem kleinen Wolfswelpen das Leben. Als Zeichen ihrer Freundschaft schenkte sie ihm den Aurastein. Von da an wachte der Wolf von seinem Berg aus über die Stadt. Irgendwann jedoch, als er schon groß und stark geworden war, kam El Rojo zurück und machte den Bewohnern eine großen Angst. Elenor erkannte ihn zwar nicht mehr als ihren früheren Freund, versuchte aber dennoch, den Sheriff davon zu überzeugen, dass er nichts Böses wollte.

Das Vermächtnis von Aslant

El Rojo in Torrido

El Rojo taucht auf.

Als Professor Layton, Luke, Emmy, Professor Locklair und Aurora erleben sie sofort einen Angriff von El Rojo mit. Sie bleiben in Torrido während die Agenten Specht und Sperling ihm ins Gebirge folgen.

Nachdem Luke mit ihm spricht, finden sie schließlich heraus, dass er nur das Mädchen sehen will, das ihm das Leben rettete. Weil er glaubt, krank zu sein, will er ihr den Stein zurückgeben. Doch es stellt sich heraus, dass ihm nach der langen Zeit nur das Halsband zu eng wurde. Nachdem sie den Stein von Eleanor erhalten, können sie schließlich aufbrechen.

Aufbau

Beim Eingang zur Stadt sind erst nur wenige Häuser, die sich dann mehren. Dort befindet sich auch ein Wassertank aus Holz. An der Hauptstraße sind Holzhäuser dicht aneinandergereiht, unter denen sich auch ein Saloon befindet. Von dort aus geht die Straße bergauf, bis zu den Höhlen und Minen in den Bergen außerhalb der Stadt, durch die sich einige Schienen auf Holzgerüsten schlängeln.

Hinter dem kleinen Haus von Eleanor führt der Weg weiter ins Gebirge, bis zu einem großen Berg, der in der Mitte gespalten ist. Dort lebt El Rojo.

Beschreibung im Spiel

»Eine von mutigen Pionieren erbaute Siedlung in der Prärie. Ihre zähen Bewohner kämpfen täglich mit den Widrigkeiten der Natur.«

Bewohner

Folgende Personen leben in Torrido:

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.