FANDOM


Umid ist ein Charakter aus Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant. Er ist ein Junge, der mit seiner Mutter Layla in Al Somnia lebt.

Persönliches

Da Umid sehr mutig, schlau und gutherzig ist, genießt er hohes Ansehen unter den jüngeren Kindern von Al Somnia. Dennoch wurde er sehr nervös, als es um das Wohlergehen seiner Mutter ging. Da er von ihr aus auch nicht den Wald betreten darf, verlässt er die Stadt fast nie und wirkt daher ein wenig naiv. Er kümmert sich wie ein großer Bruder um Arid.

Geschichte

Da seine Mutter sowie die anderen Erwachsenen der Stadt nach einem Fest schon eine Woche lang fest schlafen, will er die Agenten Specht und Sperling um Hilfe bitten, sie weisen ihn jedoch ab.

Professor Layton, Luke, Emmy, Professor Locklair und Aurora treffen ihn in Al Somnia, nachdem sie erst dachten, die Stadt wäre vollkommen verlassen. Er fragt sie um Hilfe und zeigt ihnen seine Mutter. Für ihre Hilfe verspricht er ihnen, sie in der Stadt herumzuführen. Gemeinsam mit ihnen ergründet er langsam die Legende des Phönix.

Umid Luke

Umid erblickt den Phönix.

In der Stadt können sie so einen Mechanismus freilegen, der sie bis zur großen Zisterne auf dem Hügel führt. Als sie sie besteigen und ihr Tor öffnen können, erkennt er die wahre Natur des Phönix:

Durch die Kanäle der Stadt fließt das Wasser aus der Zisterne in die Form eines großen leuchtenden Vogels.

Nachdem sie die „Tränen des Phönix“, ein besonderes Heilmittel, in einer Kammer der Aslanti hergestellt haben, kann er seine Mutter wieder erwecken. Von ihr erfährt er, dass der Grund der Verzehr des Pilzes Dormis siestatis war.

Wunder Weltweit

Erneut bittet er die Gruppe um Hilfe, als in der Wunder Weltweit über Schlafstörungen seiner Mutter berichtet wird.

Rätsel

Bei Umid gibt es keine Rätsel.

Zitate

  • »Wenn die Erwachsenen jetzt hier wären, würden sie uns anschreien und uns verbieten, da näher heranzugehen. Natürlich wollen sie uns beschützen. Aber das hier ist etwas anderes! Wenn der Phönix wirklich dort lebt, müssen wir weitergehen.«
  • »Das ist er. Der Phönix...«

Profil

Der junge Umid wollte den Phönix von Al Somnia finden, um seine Mutter aus dem Dauerschlaf zu wecken.

Sein gutes Herz und sein Mut lassen die anderen Kinder zu ihm aufblicken, aber da er kaum die Stadt verlässt, scheint er oft ein bisschen naiv.

Wissenswertes

  • Bei der Erweckung des Phönix sagt er zwar eigentlich „Da ist er.“, dennoch steht „Das ist er.“ in den Untertiteln.

Name

Synchronsprecher

Galerie


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.