»...das Heer unserer Vasallen. Der größte Fehler unseres Volkes, unschuldige Opfer und gewissenlose Richter zugleich.«
Aurora

Die Vasallen

Die Vasallen sind Roboter der Aslant-Kultur, die am Ende von Professor Layton und das Vermächtnis von Aslant auftauchen.

Geschichte

Vorgeschichte

Im Eis eingeschlossene Vasallen

Die töneren Vasallen wurden von den Aslanti geschaffen, um ihnen Arbeit abzunehmen. Doch sie hatten auch Gefühle und Verstand, obwohl sie nur Maschinen waren. Irgendwann sahen sich auch die Vasallen selbst als wahre Aslanti an. Doch die eigentlichen Aslanti ließen sie nicht als diese gelten, wodurch die Vasallen erzürnten und gegen die Aslanti kämpften. So wurde die Zivilisation ausgelöscht.

Mit letzter Kraft wurden die Vasallen von den Aslanti in Eis eingesperrt, wo sie nicht mehr entkommen konnten. Auch Aurora wurde in Eis geschlossen, damit sie beschützt wird und kommende Zivilisationen zum Heiligtum von Aslant, dem Gefängnis der Vasallen, führen können würde.

Das Vermächtnis von Aslant

Nachdem Leon Bronev das Heiligtum von Aslant erweckt hat, können die Vasallen aus dem fliegenden Schiff dringen und zerstören die Welt um sich herum mit rosafarbenen Strahlen, die von der Säule in der Kammer des Lichts aus in Steine treffen und den Vasallen die vernichtende Kraft geben.

Um zu verhindern, dass die ganze Welt zerstört wird, treten Luke, Professor Layton, Descole, Emmy und Bronev in die Strahlen und nehmen den Vasallen ihre Kraft. Diese stürzen dann leblos zu Boden. Doch dafür muss die Gruppe sterben. Aurora aber schenkt ihnen ihr Leben und gibt dafür ihres.

Wissenswertes

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.